Browsed by
Kategorie: Schwierigkeitsgrad leicht

Spiel: Die geheimnisvolle Drachenhöhle

Spiel: Die geheimnisvolle Drachenhöhle

Das Spiel Die geheimnisvolle Drachenhöhle ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Die Beschreibung des Herstellers (Schmidt Spiele) dazu: Wenn der kleine Drache Edgar vor Freude leuchtet, dann strahlen auch die Kinder. Denn dann haben sie ihm erfolgreich bei der Schatzsuche geholfen. Sechs Edelsteine müssen sie in der geheimnisvollen Höhle finden. Welche aktuell gefragt sind, geben jedem Kind jeweils zwei Kärtchen vor. Würfelnd bewegen die Spieler die niedliche Drachenfigur über den Spielplan, der von Juwelen, Rubinen und Smaragden übersät ist….

Read More Read More

Spiel: Harry Hopper

Spiel: Harry Hopper

Das Spiel Harry Hopper ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Die Beschreibung des Herstellers (Kosmos) dazu: Auf die Halme, fertig, los: Gelenkt von ihren Teams treten zwei Grashüpfer gegeneinander an. Sie bestehen aus Plastik und lassen sich nach Druck auf die Kehrseite zu erstaunlichen Sprüngen motivieren. In der klassischen Version, „Abgegrast“, spielt man noch ganz gesittet am Tisch. Wer zuerst alle Halme der eigenen Farbe mit dem Grashüpfer umwirft, gewinnt. Der „Grashüpfer-Parcours“ findet in der ganzen Wohnung statt. Quer…

Read More Read More

Spiel: Sag´s mir Junior

Spiel: Sag´s mir Junior

Das Spiel Sag´s mir Junior ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Die Beschreibung des Herstellers (Repus Production) dazu: 20 Karten, 20 Illustrationen darauf und zwei Runden, in denen unter Zeitdruck die dazugehörigen Begriffe dargestellt werden müssen – darauf läuft im Kern „Sag’s mir! Junior“ hinaus. Anfangs ist ein erwachsener Mitspieler gehalten, den Erklärer zu geben: Er zieht 20 der 220 enthaltenen Karten, dreht die Sanduhr um und beginnt zu erklären: im ersten Durchgang mit Worten, im zweiten – wenn…

Read More Read More

Spiel: Burg Schlummerschatz

Spiel: Burg Schlummerschatz

Das Spiel Burg Schlummerschatz ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Die Beschreibung des Herstellers (Haba) dazu: Zwölf Wächter sollen in dunkler Nacht den wertvollen Schatz auf der Burg bewachen. Doch nicht umsonst trägt diese den Beinamen Schlummerschatz, denn die Wachposten machen gerne mal ein kleines Nickerchen. Das wissen auch die listigen Langfinger. Sie lauern darauf, zwei der Wachen beim Schlummern zu erwischen und den von ihnen beschützten Teil des Schatzes zu stehlen. Dazu deckt der Spieler zwei Schlafmützen-Plättchen auf…

Read More Read More